Skulpturenpark

Der Skulpturenpark Waldfrieden ist der privaten Initiative Tony Craggs zu verdanken, der nach 30-jähriger Ausstellungstätigkeit einen festen Raum für Skulptur im Freien suchte. 2006 erwarb er das zwölf Hektar große Anwesen im Waldgebiet Christbusch, das zwischen den Stadtzentren Elberfeld und Barmen liegt. Noch im selben Jahr begann die Umgestaltung von Parkanlage und Gebäuden. 2008 wurde der Skulpturenpark in der Trägerschaft einer gemeinnützigen Stiftung, der Cragg Foundation, eröffnet.

Heute beherbergt der Skulpturenpark Waldfrieden eine stetig wachsende Skulpturensammlung, darunter zahlreiche Arbeiten Tony Craggs. Außerdem werden in Wechselausstellungen ausgesuchte Werke international bedeutender Künstler gezeigt, Vorträge zu kulturwissenschaftlichen Themen angeboten und Konzerte veranstaltet.
Ein Besuch des Skulpturenparks lohnt angesichts des umfangreichen Ausstellungs- und Veranstaltungs­programms zu jeder Jahreszeit. Neben Filmvorführungen und Vorträgen zu kultur­wissen­schaftlichen Themen finden hier ganzjährig Konzerte statt. In den Sommermonaten verwandelt sich die Rasenfläche vor der Villa Waldfrieden in ein Amphitheater: Hier erklingt Jazz- und Weltmusik im Rahmen der Konzertreihe KLANGART. Im Herbst und Winter wird die gläserne Ausstellungshalle für kammer­musik­alische Konzerte der Reihe TONLEITER genutzt.

www.skulpturenpark-waldfrieden.de